Konfirmation an Pfingstmontag, 21. Mai 2018

Am Pfingstmontag wurde die Konfirmation von 17 Jugendlichen (von 10 jungen Frauen und 7 jungen Männer) in der evangelischen Kirche in Eichberg gefeiert unter dem Thema „Spuren Gottes entdecken“.

Nach dem Einzug der Konfirmanden in die Kirche wurde von der Konfirmandin Nicole Meiler das Lied „How does a moment last forever“ gesungen. Dank an die Eltern, Fürbitte sowie Vorstellung des Kollektenempfängers wurden von den Konfirmanden durchgeführt. Die Konfirmandin Désiréé Gschwend spielte auf dem Hackbrett „My heart will go on“. Lebensfreude als Spur Gottes: zur getanzten Lebensfreude führten fünf Konfirmandinnen einen Tanz auf.  Während der Predigt erläuterte Pfarrerin Ute Neef die vier  grossen Leinwände, die die Konfirmanden im Konfirmandenlager  zum Thema bemalt hatten und die in der Kirche aufgehängt waren. Sie sprach über Spuren des Lebens und die Bedeutung der Konfirmation und stellte die Frage, welche Spuren man mit seinem Leben hinterlassen möchte. 

Der Höhepunkt des Gottesdienstes war schliesslich die feierliche Einsegnung der Konfirmanden durch Pfarrer Martin Böhringer. Dabei verlas Pfarrer Böhringer den Konfirmandenspruch, den sich jeder Konfirmand ausgesucht hatte. Mit dem Beamer wurden der Konfirmandenspruch und das Konfirmandenbild (das den Konfirmandenspruch enthält) gezeigt. Anschliessend überreichte Pfarrerin Ute Neef dem jeweiligen Konfirmanden sein Geschenk. Nach dem Gottesdienst waren alle zum Apéro auf den Kirchplatz eingeladen.

Text und Fotos: Petra Erben