Der Erlös des Erntedank-Gottesdienstes und des Suppentages der evang. Kirchgemeinde Eichberg-Oberriet geht an Projekte in der Sahelzone in Westafrika.

Am Sonntag, 23. Oktober fand um 10 Uhr ein Gottesdienst in der Kirche in Eichberg mit einer Erntedankfeier statt, unter Mitwirkung des Gemischten Chors Eichberg. Vor dem Taufbecken waren allerlei Erntegaben dekoriert, die in allen Herbstfarben leuchteten. 
Im Anschluss an den Gottesdienst fand in der Mehrzweckhalle in Eichberg ein Suppentag statt, zu dem Besucher aller Konfessionen herzlich eingeladen waren. Erfreulicherweise waren viele Personen dieser Einladung gefolgt.
Der gesamte Erlös des Suppentages sowie der Kollekte des Gottesdienstes geht vollumfänglich an Projekte in der Sahelzone, Westafrika. Diese Projekte werden von Sonja Lehmann betreut, die als Entwicklungshelferin in Westafrika arbeitet, für die Hilfsorganisation „WEC – Weltweiter Einsatz für Christus“.
Nach dem Essen der feinen Gerstensuppe, zeigte Pfarrer Martin Böhringer anhand mehrerer kurzer Filme, für welche Projekte der Erlös des Gottesdienstes und des Suppentages verwendet werden wird.

Text und Fotos: Petra Erben