„Ob es klappen wird?“, fragten sich die Teilnehmer am Erlebnisprogramm „Steintürmli“ bauen. Es klappte – davon zeugen die Bilder in der Galerie. Pfarrer Martin Böhringer führte die vier Teilnehmer an einen „idealen“ Ort, um Steintürmlich zu bauen, an das Kobelwieser Bächli. Die Steine dort haben Ecken und Kanten, sind echte Charaktere, zudem war nicht allzu viel Wasser im Bächli und der Sturm hatte auch ein Einsehen an diesem Nachmittag.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um darüber nachzusinnen, welche Figuren und Formen in den wunderbaren Steintürmli sehen.

Text und Fotos: Martin Böhringer