Ausflug nach Konstanz – Auf den Spuren des Reformators Johannes Hus

Am Samstag, 21. Juli 2018, versammelten sich 18 Kirchbürger gegen 8 Uhr am Bahnhof in Altstätten, um gemeinsam mit dem Zug nach Konstanz zu fahren. Im Johannes Hus Museum, nahe dem mittelalterlichen Schnetztor, erwartete die Teilnehmer eine sehr informative Führung mit dem Titel „Johannes Hus: Mut zu denken, Mut zu glauben, Mut zu ster­ben.“ Im Anschluss an die Führung gab es  ein gemeinsames Mittagessen im Hotel Barbarossa inmitten der Altstadt. Nach der gemütlichen Mittagpause wanderte man bei der Stadtführung mit dem Thema „Auf den Spuren des Konzils – von Päpsten, Ketzern und Kurtisanen“ kreuz und quer durch die Altstadt und hörte Interessantes aus der Geschichte der Stadt. Nach einer Vesper in einem Altstadt-Café fuhren alle gegen 19.20 Uhr mit dem Zug zurück nach Altstätten. Es war ein wunderschöner, gelungener Ausflug, bei dem auch das Wetter mitspielte, da der angesagte Regen ausgeblieben ist. Den Ausflug organisierte Pfrn. Ute Neef im Rahmen des 500jährigen Reformationsjubiläums.

Text und Fotos: Petra Erben